2010 - Peripherie² Cyberabad
architekturgalerie am weissenhof, Stuttgart

Ausstellung von Dr. Peter Gotsch und Susanne Kohte
gefördert durch die Alfred Herrhausen Gesellschaft und durch InWEnt aus Mitteln des BMZ


In der Peripherie der indischen Metropole Hyderabad entsteht derzeit Cyberabad. gegründet als ein “Global Hub” der It-Industrie entwickelt sich dort eine neue Stadtlandschaft aus Bürokomplexen und Straßenmärkten, Hochhäusern und Ziegenherden, Apartmentblöcken und Hütten, riesigen Werbetafeln und Tempeln, Villen und alten Dörfern, opulenten Geschäftshäusern und Slums.

Im Zentrum der Ausstellung stehen zwölf großformatige Panoramen aus Cyberabad. aus immer gleichem Blickwinkel porträtieren sie vier Straßenkreuzungen in den Jahren 2005, 2007 und 2009. die Panoramen dokumentieren die rasante Entwicklung und die entstehende Symbiose aus globalen und lokalen, geplanten und ungeplanten Elementen, die kennzeichnend für die Peripherie heutiger Megastädte sind. ergänzendes Kartenmaterial und Fotografien widmen sich einzelnen Schichten des Geschehens und ermöglichen eine reflektierend-analytische Betrachtung.

Die Ausstellung ist ein Teil des Projekts “Landscape of Surprise” von Peter Gotsch und Susanne Kohte

Fotos: Peter Gotsch, Susanne Kohte